Kuhrobbe

Warum lecken Gleitringdichtungen bei Kreiselpumpen und wie kann man das verhindern?

Mechanische Dichtungen von Kreiselpumpen sind unerlässlich, um Leckagen vorzubeugen. Allerdings können diese Dichtungen versagen, was zu Undichtigkeiten führt.

In diesem Artikel werden die häufigsten Ursachen für Gleitringdichtungslecks in Kreiselpumpen untersucht und Tipps zu ihrer Vermeidung gegeben.

Pumpe 2

Häufige Ursachen für Leckagen an Gleitringdichtungen

Falsche Dichtungsauswahl

Die Wahl der falschen Dichtung für die Anwendung kann zu Leckagen führen. Faktoren wie Temperatur, Druck und Flüssigkeitsverträglichkeit müssen berücksichtigt werden.

Unsachgemäße Installation

Eine falsche Installation kann die Dichtung beschädigen und zu Undichtigkeiten führen. Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers sorgfältig. Achten Sie auf die richtige Ausrichtung und vermeiden Sie Verunreinigungen während der Installation.

Unsachgemäße Handhabung

Falscher Umgang mit der Dichtung vor oder während der Installation kann zu Schäden führen. Gehen Sie vorsichtig mit den Dichtungen um und halten Sie sie sauber. Vermeiden Sie es, die Dichtungsflächen fallen zu lassen oder zu zerkratzen.

Trockenlauf

Der Betrieb der Pumpe ohne ausreichende Schmierung kann die Dichtungsflächen beschädigen und Leckagen verursachen. Stellen Sie stets eine ausreichende Schmierung sicher. Verwenden Sie ein Dichtungsspülplan wenn benötigt.

Übermäßige Wellenbewegung

Übermäßige Wellenbewegungen aufgrund von Fehlausrichtung, Vibration oder Lagerverschleiß können die Dichtung beschädigen und Lecks verursachen. Überprüfen Sie regelmäßig die richtige Ausrichtung und die richtigen Lager und sorgen Sie für deren ordnungsgemäße Funktion.

Änderungen der Betriebsparameter

Änderungen des Drucks, der Temperatur oder der Flüssigkeitszusammensetzung können die Dichtungsleistung beeinträchtigen und Leckagen verursachen. Überwachen Sie die Betriebsbedingungen und passen Sie die Dichtung entsprechend an. Verwenden Sie eine Dichtung, die für die geänderten Bedingungen geeignet ist.

Schnelle Temperaturwechsel

Plötzliche Temperaturschwankungen können einen Thermoschock verursachen und die Dichtung beschädigen, was zu Undichtigkeiten führen kann. Verwenden Sie Dichtungen, die für schnelle Temperaturschwankungen ausgelegt sind. Ändern Sie die Temperatur nach Möglichkeit schrittweise.

Schlechte Schmierung

Unzureichende Schmierung kann zu Überhitzung und vorzeitigem Verschleiß der Dichtungsflächen führen, was zu Undichtigkeiten führen kann. Sorgen Sie für eine konstante Versorgung mit sauberem, kompatiblem Schmiermittel. Verwenden Sie bei Bedarf einen Dichtungsspülplan.

Pumpen von Schlamm

Schleifpartikel im Schlamm können Dichtungsflächen erodieren und Lecks verursachen. Verwenden Sie Dichtungen, die für Schlammanwendungen mit harten Oberflächenmaterialien ausgelegt sind. Erwägen Sie die Verwendung eines Spülplans, um Partikel von der Dichtung fernzuhalten.

Unzureichender Spülplan

Ein unzureichender oder falscher Spülplan kann dazu führen, dass Verunreinigungen die Dichtung beschädigen und Leckagen verursachen. Wählen Sie den geeigneten Spülplan für die Anwendung. Kontrollieren und warten Sie das Spülsystem regelmäßig.

Verkokung

Bei Hochtemperaturanwendungen kann Flüssigkeit erstarren und sich auf den Dichtungsflächen ansammeln, was zu Lecks führt. Verwenden Sie Dichtungsmaterialien, die gegen Verkokung beständig sind. Implementieren Sie einen Spülplan, um die Dichtungsflächen kühl und sauber zu halten.

Wärmeprüfung

Wiederholte Temperaturwechsel können Mikrorisse an den Dichtungsflächen verursachen, die zu Undichtigkeiten führen. Verwenden Sie Dichtungsmaterialien mit hoher Temperaturwechselbeständigkeit. Minimieren Sie schnelle Temperaturwechsel, wenn möglich.

Normale Abnutzung im Laufe der Zeit

Auch bei richtiger Auswahl und Wartung nutzen sich Dichtungen mit der Zeit ab und werden schließlich undicht. Überprüfen Sie Dichtungen regelmäßig auf Verschleiß und ersetzen Sie sie, bevor sie versagen. Halten Sie die vom Hersteller empfohlenen Austauschintervalle ein.

GetPaidStock.com 64ed75548821e 1024x769 1 1

Fehlerbehebung bei der Gleitringdichtung einer Kreiselpumpe

Überprüfen Sie die Betriebsbedingungen der Pumpe

Der erste Schritt bei der Fehlersuche bei einer undichten Gleitringdichtung besteht in der Überprüfung der Betriebsbedingungen der Pumpe.

  • Stellen Sie sicher, dass die Pumpe innerhalb ihrer vorgesehenen Parameter läuft.
  • Überprüfen Sie den Saug- und Auslassdruck.
  • Stellen Sie sicher, dass die Pumpe nicht mit Kavitation oder übermäßigen Vibrationen läuft.
  • Überprüfen Sie die Temperatur der gepumpten Flüssigkeit und der Dichtungskammer.

Schwingungsüberwachung prüfen

Vibrationen sind eine häufige Ursache für Gleitringdichtung Versagen.

  • Überprüfen Sie die Vibrationspegel von Pumpe und Motor. Hohe Vibrationen können dazu führen, dass sich Dichtungsflächen schnell öffnen, was zu Leckagen führt.
  • Stellen Sie sicher, dass Pumpe und Motor richtig ausgerichtet sind. Eine Fehlausrichtung kann zu übermäßigen Vibrationen und Dichtungsschäden führen.
  • Überprüfen Sie die Kupplung auf Verschleiß und Beschädigungen.

Überprüfen Sie das Spülsystem

Das Spülsystem ist für die ordnungsgemäße Funktion einer Gleitringdichtung von entscheidender Bedeutung.

  • Überprüfen Sie Druck und Durchfluss der Spülflüssigkeit. Stellen Sie sicher, dass die Spülflüssigkeit sauber und frei von Verunreinigungen ist.
  • Überprüfen Sie die Temperatur der Spülflüssigkeit. Hohe Temperaturen können Dichtungsflächen und Elastomere beschädigen.
  • Stellen Sie sicher, dass die Spülflüssigkeit mit den Dichtungsmaterialien kompatibel ist.

Überprüfen Sie das Dichtungsunterstützungssystem

Der Dichtungsunterstützungssystem beinhaltet Stopfbuchse, Hülse und Feder.

  • Überprüfen Sie die Stopfbuchse auf Risse oder Beschädigungen. Stellen Sie sicher, dass die Stopfbuchse richtig auf die Pumpenwelle ausgerichtet ist.
  • Überprüfen Sie die Dichtungshülse auf Verschleiß oder Beschädigung. Eine verschlissene Hülse kann zu einer Fehlausrichtung der Dichtungsflächen und damit zu Undichtigkeiten führen.
  • Überprüfen Sie, ob die Feder die Dichtungsflächen richtig spannt.
  • Stellen Sie sicher, dass das Dichtungsträgersystem ordnungsgemäß zusammengebaut ist. Eine falsche Montage kann zu Undichtigkeiten der Dichtung führen. Befolgen Sie die Installationsanweisungen des Herstellers sorgfältig.
mjshare2311 Gleitringdichtung an der Pumpe 253a3c4a d33e 4701 b7a9 bb510fb9301a 1

So verhindern Sie den Ausfall einer Gleitringdichtung

Wählen Sie die richtige Gleitringdichtung

Berücksichtigen Sie Faktoren wie die gepumpte Flüssigkeit, die Betriebsbedingungen und die Kompatibilität mit den Pumpenmaterialien. Wenden Sie sich an Dichtungshersteller oder Experten, um den für Ihre spezifischen Anforderungen am besten geeigneten Dichtungstyp und das am besten geeignete Material zu bestimmen.

Stellen Sie sicher, dass die Dichtung richtig installiert ist

Befolgen Sie bei der Installation sorgfältig die Anweisungen und Richtlinien des Herstellers. Stellen Sie sicher, dass die Dichtungsflächen sauber und frei von Beschädigungen oder Verunreinigungen sind. Richten Sie die Dichtungskomponenten genau und vermeiden Sie übermäßiges Anziehen oder eine Fehlausrichtung.

Trockenlauf vermeiden

Trockenlauf tritt auf, wenn die Gleitringdichtung ohne ausreichende Schmierung oder Kühlung durch die gepumpte Flüssigkeit arbeitet. Dies kann zu übermäßiger Wärmeentwicklung, Schäden an der Dichtungsfläche und Leckagen führen. Stellen Sie sicher, dass die Pumpe angesaugt ist und die Dichtungskammer mit der gepumpten Flüssigkeit gefüllt ist, bevor Sie die Pumpe starten. Implementieren Sie Überwachungssysteme, um Trockenlaufzustände zu erkennen und zu verhindern.

Ausreichende Schmierung

Das Schmiermittel trägt dazu bei, Reibung und Verschleiß zwischen den Dichtungsflächen zu verringern. Es trägt auch dazu bei, während des Betriebs entstehende Wärme abzuleiten. Stellen Sie sicher, dass die Dichtungskammer mit der richtigen Art und Menge Schmiermittel gefüllt ist. Das Schmiermittel sollte mit der Prozessflüssigkeit und den Dichtungsmaterialien kompatibel sein. Überprüfen Sie den Schmiermittelstand regelmäßig und füllen Sie bei Bedarf nach.

Verhindern Sie übermäßige Wärmeentwicklung

Übermäßige Wärmeentwicklung kann zu Wärmeausdehnung, Verformung der Dichtungsfläche und Leckagen führen. Stellen Sie sicher, dass die Pumpe innerhalb des angegebenen Temperaturbereichs arbeitet. Sorgen Sie für ausreichende Kühlung und Belüftung, um die Wärme aus dem Dichtungsbereich abzuleiten. Erwägen Sie bei Bedarf den Einsatz von Dichtungskühlsystemen oder Wärmetauschern.

Sorgen Sie für die richtigen Lagerbedingungen

Eine unsachgemäße Lagerung von Gleitringdichtungen kann zu Dichtungsschäden und Undichtigkeiten führen. Lagern Sie Dichtungen in einer sauberen, trockenen und kühlen Umgebung. Schützen Sie sie vor Staub, Feuchtigkeit und direkter Sonneneinstrahlung. Befolgen Sie die Empfehlungen des Herstellers hinsichtlich Lagertemperatur und Luftfeuchtigkeit. Wechseln Sie den Dichtungsbestand, um eine längere Lagerung zu vermeiden, und stellen Sie sicher, dass die Dichtungen innerhalb ihrer Haltbarkeitsdauer verwendet werden.

Geeignete Materialien verwenden

Wählen Sie Gleitringdichtungsmaterialien, die mit der gepumpten Flüssigkeit und den Betriebsbedingungen kompatibel sind. Berücksichtigen Sie Faktoren wie chemische Beständigkeit, Temperaturtoleranz und Abriebfestigkeit. Verwenden Sie Dichtungsflächenmaterialien, die optimale tribologische Eigenschaften bieten und Verschleiß und Leckagen minimieren. Wenden Sie sich an Dichtungshersteller, um die für Ihre Anwendung am besten geeigneten Materialkombinationen zu ermitteln.

Richtiger Pumpenbetrieb

Vermeiden Sie den Betrieb der Pumpe unter nicht vorgesehenen Bedingungen und setzen Sie sie keinen übermäßigen Vibrationen oder Kavitation aus. Stellen Sie sicher, dass die Pumpe mit den empfohlenen Durchflussraten, Drücken und Geschwindigkeiten betrieben wird. Befolgen Sie die Richtlinien des Herstellers für Start-, Abschalt- und Betriebsverfahren.

Routinewartung

Überprüfen Sie die Dichtung regelmäßig auf Anzeichen von Verschleiß, Beschädigung oder Leckage. Ersetzen Sie abgenutzte oder beschädigte Dichtungskomponenten umgehend, um eine weitere Verschlechterung zu verhindern. Führen Sie routinemäßige Wartungsaufgaben wie Schmierung, Reinigung und Einstellungen gemäß den Empfehlungen des Dichtungsherstellers durch.

Überwachen Sie die Dichtungsleistung

Überwachen Sie die Leistung der Gleitringdichtung kontinuierlich, um Anomalien oder Leckagen zu erkennen. Installieren Sie geeignete Überwachungsgeräte wie Drucksensoren, Temperatursensoren oder Leckerkennungssysteme. Suchen Sie regelmäßig nach Anzeichen von Leckagen, ungewöhnlichen Geräuschen oder Vibrationen. Beheben Sie alle Probleme umgehend, um Dichtungsfehler zu vermeiden und Ausfallzeiten zu minimieren.

Abschluss

Dichtungslecks bei Kreiselpumpen können durch ordnungsgemäße Installation, Wartung und Bedienung verhindert werden. Überprüfen Sie die Dichtungen regelmäßig auf Verschleiß und Beschädigungen. Beheben Sie diese Probleme umgehend, um kostspielige Ausfälle zu vermeiden.

Kontaktieren Sie noch heute unsere Experten und erhalten Sie individuelle Empfehlungen für den leckagefreien Betrieb Ihrer Pumpen.

Sehen Sie sich die neuesten Erkenntnisse von Cowseal an